Blog über Geldanlage und Finanzen
Google

kostenlose Software für die Chartanalyse

Wäre es nicht schön, wenn wir eine Glaskugel hätten und die Aktienkurse von morgen vorhersagen könnten. Leider gibt es solche Glaskugeln nicht. Aber viele Anleger glauben an die Vorhersagekraft der  technischen Chartanalyse.

Mit der technisches Chartanalyse ist ein Instrumentarium gemeint, dass die Kursentwicklung einer Aktie in einem Chart darstellt. Die technische Analyse fragt nicht, warum die Aktien gestiegen oder gefallen ist, was die Einflussfaktoren für den aktuellen Kurs sind? Die technische Chartanalyse versucht keine Erklärung zu finden, sondern der Kurs wird als gegeben angenommen. Die technische Chartanalyse versucht Gesetzmäßigkeiten im Kursverlauf festzustellen um dadurch Rückschlüsse auf die kommende Kursentwicklung vorherzusagen. Die Anfänge der technischen Analyse können bei Charles Dow (um 1900) – amerikanischer Journalist und Mitbegründer der Dow, Jones & Company –  angesetzt werden. Ein Glaskugel habe ich zwar nicht, aber es gibt ein mächtiges Chartanalyse-Tool. Und das beste es ist kostenlos.

Die technische Analyse

Die technische Analyse befasst sich also mit

  • Charts (Grafische Darstellung von Datenreihen)
  • aus Charts abgeleitete Formationen
  • Indikatoren (Algebraische Aufbereitung der Daten)

Chartanalyse-Tool

Es gibt viel kostenlose Tools für die Chartanalyse. Oft vermisst man aber irgendwelche Funktionen. Sei es nun das Abspeichern von gerade erstellen Charts auf dem Desktop oder die Darstellung von Real-Time-Kursen. Die guten, professionellen Programme  bekommt man leider nicht kostenlos.

Ein unglaublich mächtiges und einzigartig interaktives Tool gibt es von GodmodeTrader.de.

Und das kann das Tool alles

  • kostenlos
  • webbasiert
  • Echtzeitcharts die mit verschiedenen Indikatoren unterlegt werden könne.
  • viele Zeichentool (Linie, Fächer, Trendlinien)
  • Echzeitnachrichten
  • Real-time Watchlisten

Fazit:

Ein wirklich tolles, kostenloses Programm mit vielen Funktionen, die sonst nur professionellen Anlegern zur Verfügung stellen. Mit diesem Tool fühlt man sich wirklich wie ein  Profi-Investor.

 

2 Gedanke zu “kostenlose Software für die Chartanalyse

  1. Ein wirklich sehr interessanter Artikel! Ich beschäftige mich gerade mit der Charttechnik. Die Charttechnik ist der Grundbaustein der technischen Analyse. Im Gegensatz zur fundamentalen Analyse wird anhand der Charttechnik nur die Vergangenheit betrachtet. Im Endeffekt sollte diese Rückschlüsse / Hinweise über die zukünftige Entwicklungen liefern. Es gibt eine ganze Reihe von unterschiedlichen Charttypen und –techniken. Die klassische Charttechnik, die Point- Figure Technik, die Candlestick Technik sowie die Elliott Wellen Theorie sind hierbei die bekanntesten. Je nach Tradingstrategie bzw. –absicht können einzelne Trader unterschiedliche Strategien bevorzugen bzw. anwenden. Die Charttechnik stellt hierbei sicherlich ein bedeutendes Tradinginstrument /-unterstützung dar. Jedoch muss man sich im Klaren sein, dass man die Zukunft nie von der Vergangenheit ableiten kann. Spekuliert man nur kurzfristig (Daytrading) kann man sicherlich anhand der Charttechnik agieren. Langfristig wird die Charttechnik meist noch mit fundamentalen Daten kombiniert. Wie man hierbei erkennt, kann man lediglich aufgrund der Charttechnik handeln oder diese als sinnvolle Unterstützung beim Trading einsetzten.

  2. Eine gute Möglichkeit, um sich einen Überblick zu verschaffen, was oftmals auf anderem Wege eher schwieriger der Fall ist. Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, dass mittlerweile immer mehr Menschen auf eine solche Software zurückgreifen, zumal man damit eine schnelle und exaktere Übersicht bekommt.

Hinterlasse ein Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>